DEKA Algarve 

Deutschsprachige Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde im Algarve.

Unsere Gottesdienste finden in der Capela de Nossa Senhora da Encarnação in Carvoeiro statt.

 Es wird gebeten die obligatorische Maske mitzubringen.  

       Kapelle Innen

 

 Gott segne Sie und behüte Sie. 

Porta patet, cor magis 

(Die Tür ist offen, unser Herz noch mehr) 

 

 Die Monatslosung für Juli 2021 steht der Apostelgeschichte  (17,27)

καί γε οὐ μακρὰν ἀπὸ ἑνὸς ἑκάστου ἡμῶν ὑπάρχοντα. Ἐν αὐτῷ γὰρ ζῶμεν καὶ κινούμεθα καὶ ἐσμέν.

Ainda que não está longe de cada um de nós; porque nele vivemos, e nos movemos, e existimos.

Gott ist keinem von uns wirklich fern. Denn 'durch ihn leben wir, bestehen wir und sind wir'.

(mehr Gedanken dazu finden  hier: Monatslosung Juli)

 8. Sonntag nach Trinitatis (25. Juli) - Apostel Jakobus der Ältere

 

 Am 25. April gedenkt die (westliche) Kirche des Apostels Jakobus des Älteren. In Spanien und Portugal bekannt als San Tiago. Er soll um das Jahr 44 enthauptet worden sein. Einer der frommen Legende nach setzen seine Schüler den Leichnam in ein unbemanntes Schiff. Dieses strandete in Galicien, wo er im Landesinneren beigesetz wurde. Im 9. Jahrhundert wurde das Grab „wiederentdeckt“ und darüber die Kathedrale in Santiago de Compostela errichtet. Die Jakobswege aus verschiedenen Ländern enden dort. Noch heute ist der „Jakobsweg“ einer der bekanntesten Pilgerwege überhaupt. Im Neuen Testament gehört Jakobus neben seinem Bruder Johannes und Petrus zu den erstberufenen Jüngern. Er wird mehrmals erwähnt. In der Verklärungsgeschichte ist er mit Jesus auf dem Berg, wo sie Moses und Elia begegnen (Matthäus 17 par). Er ist im Garten Gethsemane bei Jesus. (Matthäus 26 par). Die Apostelgeschichte (12) berichtet von seinem Tod unter Herodes Agrippa I. (41-44). Es wird vermutet, dass das Markusevangelium (10, 5ff)) den Tod des Jakobus vor Augen hat, wenn es berichtet: Da traten Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, an ihn heran und sagten zu ihm: »Meister, wir möchten, dass du uns eine Bitte erfüllst.« Er fragte sie: »Was wünscht ihr von mir?« Sie antworteten ihm: »Gewähre uns, dass wir in deiner Herrlichkeit einer zu deiner Rechten und einer zu deiner Linken sitzen dürfen!« Da sagte Jesus zu ihnen: »Ihr wisst nicht, um was ihr da bittet. Könnt ihr den Kelch trinken, den ich zu trinken habe, oder die Taufe erleiden, mit der ich getauft werde?« Sie antworteten ihm: »Ja, wir können es.« Da sagte Jesus zu ihnen: »Den Kelch, den ich zu trinken habe, werdet ihr trinken, und mit der Taufe, mit der ich getauft werde, werdet ihr auch getauft werden; aber den Sitz zu meiner Rechten oder zu meiner Linken habe nicht ich zu verleihen, sondern er wird denen zuteil, für die er bestimmt ist.“ Wegen ihres Temperaments bekommen er und sein Bruder den Beinamen „Donnersöhne“ (Mk 3,17 par). Seit dem 8. Jahrhundert ist sein Gedenktag am 25 Juli. Die Bauerregel sagt: „Ist’s Jakobi klar und rein, wird’s Christfest frostig sein.“

Den Gottesdienst zum 8. Sonntag nach Trinitatisgeht es um die Frage, wie Christen leben sollen. Den Gottesdienst finden sie unter der Rubrik "Gedankensplitter"

 

Wegweiser zur Kapelle

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.