Die diesjährige Tagung der deutschsprachigen evangelischen Gemeinden Portugals findet vom 24.-26. Mai 2019 in Carvoeiro/Algarve statt  unter dem Motto: 

Eintauchen in die fremde Welt der Ikonen  

Ikonenbetrachtungen, Reflexionen zum Thema und meditative Gesänge wechseln sich im Ablauf der Tagung ab.
"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar": Diesen Satz des Malers Paul Klee kann man gut auf die Ikonen, die religiösen Bilder der Ostkirche, beziehen. Sie sind für viele Menschen zunächst etwas Fernes und Fremdes. Sie treten uns wie aus einer anderen Welt entgegen, schauen uns an und können existenzielle Grunderfahrungen in uns lebendig werden lassen. Im Hintergrund der Beschäftigung mit Ikonen steht die theologische Frage, wie nahe uns Gott ist und wie fern er doch oft bleibt.

Mit der spirituellen Ausstrahlung der Ikonen sind meditative Gesänge verschiedener Traditionen verbunden (Gregorianischer Choral, byzantinische Hymnen und russischer Kirchengesang), die wir ausprobieren werden. 

 

Wir bitten zunächst um formlose Anmeldungen. Das hilft uns bei der Planung – Ende Februar/Anfang März werden Flyer und Anmeldeformulare an die Gemeinden verschickt.

    

    Beli andjeo2

Weisser Engel von Mileseva, Serbien (Von Snežana Trifunović)

  

 


 

Das Jahr 2019 steht unter dem Leitwort

"Suche Frieden und jage ihm nach!" 

(Psalm 34, Vers 15)

kirche mapa

 

 Die Zufahrt zur Kirche führt über die "ESTRADA DO ALGAR SECO". Diese ist eine Einbahnstraße von Ost nach West, weshalb sich die Zufahrt über die "ESTRADA DO FAROL" empfiehlt.

 

 

"Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" stehen, teilte die Arbeitsgemeinschaft am Dienstag in Berlin mit. Die Losung stammt aus der Offenbarung des Johannes (21,6)